Islamische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Forschungsprofil Tafsir (Koranexegese)

Innerhalb des klassischen Fächerkanons der Islamischen Theologie kommt der Fachdisziplin „Tafsīr“ (Koranexegese) als eminentester Ausgangspunkt aller weiteren islamischen Wissenschaftszweige eine ganz besondere Bedeutung zu. Im Zentrum dieser Disziplin steht die analytische Auseinandersetzung mit:

  • den verschiedenen Wissenszweigen und dem dazugehörigen Schrifttum, die im Zuge der Rezeptionsgeschichte des Korans entstanden sind (ʿulūm al-qurʾān)
  • den theoretischen Grundlagen und Methoden der Koranauslegung (uṣūl at-tafsīr)
  • den Korankommentaren, die im Laufe der Geschichte als Produkte einer historisch vielschichtigen und diskussionsfreudigen Auslegungskultur hervorgebracht wurden.

Der Lehrstuhl forscht darüber hinaus zu einem breiten Spektrum an Themen, die mittelbar oder unmittelbar zur göttlichen Schrift stehen. Dazu gehören folgende Forschungsbereiche:

  • Sprachliche Struktur und Rhetorik des Korans
  • Rezitationsformen und –regeln (taǧwīd wa tarṭīl)
  • Historische Entwicklung der Koranexegese und zeitgenössische Ansätze
  • Kontextualität, Intertextualität und Intratextualität des Korans
  • Mystische Koranexegese (tafsīr išārī)

Lehrstuhlinhaber

Prof. Dr. Hüseyin İlker Çınar


Für eine Übersicht an Dissertationen des Lehrstuhls klicken Sie HIER.